16. Juni 2021

Maritimer Koordinator zu Gast im Lübecker Hafen

Hans Lehmann, Norbert Brackmann und Prof. Dr. Claudia Schmidtke besichtigen den Hafenbetrieb © Maximilian Busch

Der Koordinator der Bundesregierung für die maritime Wirtschaft Norbert Brackmann zu Gast in Lübeck: Beim Hafenbetreiber und Reeder Hans Lehmann KG sorgten insbesondere zwei Zukunftsthemen für ausreichend Gesprächsstoff: Zum einen der vom Deutschen Bundestag in dieser Wahlperiode beschlossene Ausbau des Elbe-Lübeck-Kanals, der als einziger Anschluss des Binnenwasserstraßennetzes an die Ostsee von erheblicher Bedeutung für den Hafenbetrieb in Lübeck ist und zu dem die CDU/CSU-Bundestagsfraktion uneingeschränkt steht.

Zum anderen will auch der Hafenbetrieb seinen Teil zur Energiewende beitragen: Klimaneutrale Antriebsstoffe werden bei Schiffsbetrieb, aber vor allem auch beim LKW-Verkehr künftig eine große Rolle spielen. Fördermöglichkeiten und die Beschleunigung von Genehmigungsverfahren müssen daher Priorität bei der maritimen Energiepolitik erhalten. Ich bedanke mich bei meinem Kollegen Norbert Brackmann, dass er für das Gespräch im Lübecker Hafen zur Verfügung stand und freue mich darauf, mit ihm gemeinsam die Themen in Berlin anzugehen.

Ähnliche Beiträge