Meine Themen – Gesundheit

Gesundheit

Ich bin Herzchirurgin, kenne den Alltag in unseren Kliniken mit all seinen Facetten gut. Die Verbesserung der Bedingungen im Gesundheitswesen und insbesondere der Pflege sind mir daher besonders wichtig. Mein Ziel: Vorzügliche Qualität für alle, dabei die Dynamik des Wettbewerbs nutzen. Der Koalitionsvertrag von CDU, CSU und SPD sieht eine ganze Reihe von Verbesserungen für das Gesundheitssystem, die Pflege und die medizinische Versorgung vor.

Der Koalitionsvertrag – Verbesserungen für das Gesundheitssystem

9
Verbesserte Terminfindung für gesetzlich Versicherte durch Terminservicestellen der Kassenärztlichen Vereinigungen: bundesweit einheitliche Rufnummer, 116 117.
9

Flächendeckende Gesundheitsversorgung: Arztpraxen in wirtschaftlich schwachen und unterversorgten ländlichen Räumen werden unterstützt.

9

Bei Krankenhäusern wird der vom Gesundheitsfonds und von den Ländern hälftig finanzierte Strukturfonds für vier Jahre i. H. von 1 Mrd. €/ Jahr fortgesetzt.

9

Wiederherstellung der Parität bei den Arbeitgeber- und Arbeitnehmerbeiträgen zur Gesetzlichen Krankenversicherung. Das entlastet die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.

9

Sofortprogramm Pflege: 8.000 neue Fachkraftstellen im Zusammenhang mit der medizinischen Behandlungspflege in Pflegeeinrichtungen. „Konzertierte Aktion Pflege“ für mehr Pflegepersonal mit Ausbildungsoffensive. Rückgriff auf Einkommen der Kinder von Pflegegebedürftigen erst ab 100.000 € p.a.

Wir sorgen so für spürbare Verbesserungen für Patienten und für Pflegekräfte.

Thema Gesundheit im Koalitionsvertrag

„Sofortprogramm Pflege mit 8000 neuen Fachkraftstellen und besserer Bezahlung. Stärkung ambulante Alten- und Krankenpflege im ländlichen Raum. Mehr Investitionen in Krankenhäuser. Mehr Medizinstudienplätze und Landarztquote. Abschaffung Schulgeld für alle Gesundheitsberufe. Förderung Telemedizin. Einführung elektronische Patientenakte bis 2021. Festzuschüsse für Zahnersatz werden erhöht. Sprechstundenangebot wird verbessert. Sowohl die ambulante Honorarordnung in der Gesetzlichen Krankenversicherung (EBM), als auch die Gebührenordnung der Privaten Krankenversicherung (GOÄ) müssen reformiert werden.“
Auszug Koalitionsvertrag CSU, CSU und SPD