4. Februar 2021

DFKI eröffnet dem Standort Lübeck neue Welten

Prof. Dr. Claudia Schmidtke - © Olaf Malzahn

Aus Anlass der Förderbescheidübergabe an das DFKI in Lübeck durch die Landesregierung gratuliert die CDU-Bundestagsabgeordnete für Lübeck und das nordwestliche Herzogtum Lauenburg Prof. Dr. Claudia Schmidtke der Universität zu Lübeck zur wichtigen Ergänzung des Wissenschaftsstandorts:

„Ich freue mich sehr darüber, dass meine spontane Idee mit Prof. Dr. Antonio Krüger am Rande der Enquete-Kommission Künstliche Intelligenz des Deutschen Bundestages zur Ansiedlung des DFKI in Lübeck geführt hat – mit tatkräftiger Unterstützung der Landesregierung. Lübeck und dem ganzen Norden stehen damit ganz neue Welten der Forschung und Anwendung von KI im medizinischen Bereich offen. Ich werde mich weiterhin dafür einsetzen, dass wir am Standort alle Synergien aus Industrie, Forschung und Anwendung nutzen, um schlagkräftige Ergebnisse für die Gesundheitsversorgung in ganz Deutschland zu erzielen.

Für die Weiterentwicklung der personalisierten Medizin ist es Voraussetzung, große Datenmengen gezielt zu verarbeiten. Von der Prävention über die Diagnose bis hin zu Therapie und Nachsorge eröffnet die Künstliche Intelligenz damit ganz neue Welten der Gesundheitsversorgung. Dass der Förderbescheid der Landesregierung zur Aufnahme der Arbeit des DFKI am Campus der Lübecker Hochschulen am Weltkrebstag erfolgt, unterstreicht dies noch einmal. Schon heute wird insbesondere bei der onkologischen Bildgebung auf die Unterstützung durch KI gesetzt.“

Ähnliche Beiträge