Posted by on 17. September 2020

Es geht um insgesamt 130.000 Euro und viel bundesweite Anerkennung: Der Deutsche Kitapreis wird seit 2018 in den Kategorien „Kita des Jahres“ und „Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres“ verliehen. In der zweiten Kategorie hat sich nun eine Lübecker Initiative gegen mehr als 1.200 Bewerbungen durchgesetzt und ist als eines von 15 Bündnissen aus ganz Deutschland für den Kitapreis 2021 nominiert.

Die CDU-Bundestagsabgeordnete für Lübeck und das nordwestliche Herzogtum Lauenburg Prof. Dr. Claudia Schmidtke gratuliert:

„Die Lübecker Volkshochschule bietet mit Unterstützung der Possehl-Stiftung und gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in Kooperation mit den Familienzentren Lübeck und Einrichtungen der Frühen Hilfen den Kurs ‚Mama lernt Deutsch‘ an. Hier können Mütter aller Nationalitäten in einer Gruppe Deutschlernen während gleichzeitig ihre Kinder im Alter von 0 bis 3 Jahren betreut werden. Ein Kurs mit Kinderbetreuung – was für eine großartige Idee für eine gelungene Integration insbesondere von Frauen! Ich gratuliere sehr herzlich zu diesem ersten Schritt der erfolgreichen Nominierung und drücke die Daumen, dass die Initiative sich nun auch bei der Preisverleihung durchsetzt.“

Ende Dezember werden die Finalisten bekanntgegeben. Wer die Auszeichnung erhält, entscheidet eine Fachjury. Die Preisverleihung soll am 10. Mai 2021 in Berlin stattfinden. Trägerin des Preises ist die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung, gefördert wird er durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).

Posted in: Aktuell