Posted by on 14. Mai 2018

Die heiße Phase der Haushaltsberatungen des Bundestages hat in dieser Woche begonnen. Auch in das Wasser- und Schifffahrtsamt (WSA) Lübeck soll investiert werden. Das berichtet die Bundestagsabgeordnete für Lübeck, Berkenthin und Sandesneben, Prof. Dr. Claudia Schmidtke (CDU).

So wird für die Instandsetzung von Betriebsgebäuden des WSA insgesamt 1,4 Millionen Euro bewilligt, davon 400.000 im Jahr 2018. Der Ersatz eines Werkstattgebäudes schlägt sogar mit 4 Millionen Euro zu Buche. Hierfür wurden für 2018 bereits 100.000 Euro veranschlagt, ab 2019 fließen die restlichen Mittel an die Trave.

„Die Zukunft des Wasser- und Schifffahrtsamtes in Lübeck war in der Vergangenheit nicht immer eine sichere Sache. Die Investitionen des Bundes zeigen, dass diese Phase nun endlich vorbei ist. Mit der 2. und 3. Lesung Anfang Juli wird der Haushalt beschlossene Sache“, so Prof. Dr. Claudia Schmidtke.

Posted in: Aktuell